Zählung

Eine integrierte Arbeitsweise

Unsere erfahrenen Tierärzte erfassen die Problematik, bewerten die Möglichkeiten, starten das Projekt und sorgen für die kontinuierliche Kontrolle und Bewertung. Dank dieser Vorgehensweise sind die Ergebnisse messbar und verlässlich.

Der Projektstart erfolgt durch Vets For City Pigeons. Unsere Tierärzte erfassen das Problem und erstellen einen Plan für die Vorgehensweise. In Zusammenarbeit mit der Stadt werden die Futterstellen, die Dosierung und der Zeitplan festgelegt. Zwei Wochen lang werden die Stadttauben mit nicht behandelten Maiskörnern an den Futterstellen konditioniert. Anschließend beginnt der Einsatz von R-12. Für das Verabreichen der Körner besteht die Auswahl zwischen einem automatischen Spender und dem Streuen von Hand. Da die Futterstellen verlegt werden können, ist das Projekt Vets For City Pigeons sehr vielseitig. Sie können dort füttern, wo Bedarf besteht - auf Plätzen, in Parks oder auf Dächern.

Unsere Tierärzte sorgen für eine regelmäßige Überwachung, Zählung und Bewertung. Das gesamte Verfahren kann je nach Situation wiederholt und angepasst werden. Dank dieser Flexibilität ist das Projekt Vets For City Pigeons die perfekte Basis für eine nachhaltige und langfristige Strategie.

Automatischen Spender auf Dach, Tongern

Vets For City Pigeons unterscheidet sich durch die integrierte Vorgehensweise von anderen Abwehrmethoden. Wir bieten Behörden Beratung und Unterstützung und liefern Analysen und Ergebnisse.

Das Projekt erfüllt damit als einziges auf dem Markt den Maßnahmenplan des Flämischen Rats für Tierwohl.